Loading...

Sie liefert wertvolles Eiweiß, Vitamine und hat mehr Kalorien als eine Cola: Milch ist eine ziemlich gehaltvolle Flüssigkeit. Ernährungswissenschaftler zählen sie deshalb zu den Nahrungsmitteln, nicht zu den Getränken.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Wie viel Milch trinken die Deutschen?

Im Durchschnitt verzehren Deutsche 83,7 Kilogramm Milch und Milchprodukte pro Jahr. Das entspricht etwa 230 Gramm pro Tag, also etwa einem Glas Milch oder einem Päckchen Quark.

Woher kommt eigentlich die Milch?

Allein in Deutschland werden zur Milchgewinnung 4,2 Millionen Kühe gemolken. Pro Tag geben sie im Durchschnitt 20 Kilogramm Milch. Etwa ein Drittel von ihnen werden vorzeitig geschlachtet, weil sie dem Produktionsdruck nicht standhalten und krank werden. Oft sind ihre Euter entzündet, oder sie sind vom vielen Melken ausgezehrt.

Ist es schädlich, Milch von Kühen zu trinken, die entzündete Euter haben?

Nicht, wenn sie pasteurisiert wurde. Milch wird regelmäßig auf ihren Keim- und Zellgehalt untersucht. Bei Entzündungen im Euter, der sogenannten Mastitis, finden sich mehr Zellen in der Milch. Ab einem gewissen Zellgehalt bekommt der Betrieb weniger Geld für die Milch; er hat also auch ein wirtschaftliches Interesse daran, dass seine Herde gesund ist. Milch, die stark verkeimt ist, darf nicht verkauft werden.

Geht es "Bio-Milchkühen" denn besser als konventionell gehaltenen?

Milchkühe in Bio-Betrieben haben unter anderem mehr Platz. Allerdings sind sie praktisch genauso häufig krank wie ihre konventionell gehaltenen Artgenossen. Mitunter werden sie mit homöopathischen und pflanzlichen Medikamenten behandelt, deren Wirksamkeit oft nicht nachweisbar ist.

Kann man rohe Milch bedenkenlos trinken?

Nein, und deshalb darf Rohmilch nur in Ausnahmefällen in Deutschland verkauft werden. Bis in den USA flächendeckend pasteurisiert wurde, verursachte Rohmilch dort nach Schätzungen etwa 25 Prozent aller Lebensmittelvergiftungen. Durch den Konsum von Rohmilch kann man sich unter anderem mit Typhus- und Diphterie-Erregern, mit Salmonellen und EHEC infizieren. Forscher der Universität Hohenheim haben erst kürzlich einen Fall untersucht, in dem zwei Menschen Käse aus Ziegenrohmilch aßen und dazu Rohmilch tranken. Die beiden erkrankten danach an FSME, einer Hirnhautentzündung, die durch einen Virus ausgelöst wird. Übrigens: Wer gekaufte Rohmilch selbst abkocht, verliert mehr Vitamine als beim Kauf von Frisch- oder H-Milch.

Ist H-Milch weniger gesund als Frischmilch?

Ultrahocherhitzte Milch, auch H-Milch genannt, enthält etwas weniger Vitamine als Frischmilch. Der Unterschied beträgt im Durchschnitt aber nur ein paar Prozent. Frischmilch ist keine rohe Milch: Sie wird nach dem Melken pasteurisiert, also auch wärmebehandelt - nur eben nicht bei so hohen Temperaturen wie H-Milch. Die Vitamine A, D, E, B2 und B5 bleiben bei beiden Verfahren fast vollständig erhalten. Eine Ausnahme bildet Vitamin C: Dessen Gehalt liegt bei Frischmilch um bis zu 20 Prozent höher als bei H-Milch. Der größte Vitamin-C-Killer ist allerdings nicht die Haltbarmachung, sondern eine lange Lagerzeit.

Schützt Milchkonsum vor Krebs?

Vor manchen Krebsarten ja, vor manchen nicht. Milchtrinker erkranken Studien zufolge seltener an Dickdarmkrebs. Andere Untersuchungen zeigen aber auch, dass Männer umso häufiger Prostatakrebs bekommen, je mehr Milch sie trinken. Ernährungswissenschaftler empfehlen Männern deshalb einen moderaten Milchkonsum.

Schützt Milch vor Osteoporose?

Milch liefert zumindest Kalzium, das sich positiv auf die Knochendichte auswirkt. Vor allem in jungen Jahren ist es wichtig, genug Kalzium zu sich zu nehmen. Mehrere Untersuchungen deuten zudem darauf hin, dass Milch das Wachstum bei Kleinkindern und Jugendlichen fördert. Das gilt allerdings nur für Milch, nicht für Milchprodukte. Forscher errechneten, dass 245 Milliliter Milch pro Tag zu mehr Längenwachstum von 0,4 Zentimetern pro Jahr führt.

Ist Milch für Menschen eher ungeeignet, weil sie für Kälber gedacht ist?

Nein - jedenfalls nicht, wenn man Laktose verträgt. Das Argument, dass Milch nicht für den Menschen gemacht ist, ließe sich ja auf jedes natürliche Nahrungsmittel übertragen. Auch Nüsse und Bohnen, Äpfel und Tomaten sind von den Pflanzen nicht für den menschlichen Verzehr entwickelt worden.

Gibt es viele Menschen, die keine Milch vertragen?

Weltweit kann nur eine Minderheit der Menschen Milch gut verdauen. Je nach Schätzung produzieren zwei Drittel bis 90 Prozent der Weltbevölkerung nicht genug von dem Enzym Laktase, mit dem der Körper den Milchzucker verdaut. Trinken sie dennoch Milch, können Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit die Folge sein. In Deutschland haben aber nur sieben bis acht Prozent der Bevölkerung solche Symptome. Sie leiden an einer sogenannten Laktoseintoleranz.© dpa

Gesundheit: Milch soll Krebs verursachen, warnt ein Professor

Ist der Verzehr von Milch wirklich ungesund? Ein Professor sagt, Milchtrinken erhöht das Risiko an Krebs zu erkranken. Denn das Signal der Substanz an den Organismus ist: wachse - und das wohl auch bei Krebszellen. © ProSiebenSat.1

Comments

  1. Nicole Blättler

    Wenn man schon weiss, wie die Kühe missbraucht werden, eitrige, entzündete Euter und ja nicht zu vergessen, als Gebärmaschinen, die immer mehr Kälber "produzieren" müssen, die man den Kühen gleich wieder weg nimmt, da ja die Milch für die Menschen gebraucht wird und die Kühe noch Wochen danach, nach ihren Kälbern "rufen" dann stellt man um, auf Haferdrink (schmeckt genau so wie Milch) oder auf Reisdrink (leicht süsslich vom Reis), alles mit viel Calcium, ungesüsst, laktosefrei, glutenfrei, fettarm und milcheiweissfrei. Den Kühen und ihren Kälbern zuliebe.

  2. Dirk Schulz

    Haben wir endlich wieder ein Lebensmittel gefunden, was gar nicht gut ist für den Menschen?! Das sind diese Sommerlochmeldungen, die von wirklich wichtigen Dingen und Mißständen ablenken soll. Wer erinnert sich noch an das berühmte Pferdefleich in der Lasagne. Und jetzt geht es der Milch an den Kragen? Wo leben wir eigentlich?! Seit Urzeiten konsumiert der Mensch Milch. Haben wir wirklich keine anderen Probleme. Der Kabarettist Volker Pispers hat schon recht mit der Behauptung, dass solche Meldungen gerne genommen werden um von eigentlichen Problemen abzulenken.

  3. Rüdiger Brandt

    Professor rät vom Milch trinken ab. Der Mensch ist das einzige Säugetier Milch auch weiterhin Milch. Der Mensch schreibt als einziges Säugetier auch Kommentae iin Foren. Der Mensch gibt als einziges Säugetier auch dumme Tipps die keiner will oder braucht. Der Mensch ist das einzige Säugetier, dass einen Titel wie Professor vor dem Namen trägt, Herr Professor.

  4. Rüdiger Brandt

    Ich trinke Milch aus dem Bioladen, mit einer extra Portion Fett und sehr wohlschmeckend. Wenn dann der Rahm auf dem Kaffee schwimmt... mmmmmh! Homogenisierte Milch braucht kein Mensch.

  5. Nils Melms

    #13 Es geht hier generell um das Produkt Milch, kein Vergleich zur Muttermilch ! Der Vergleich von Bohnen, Nüsse, Tomaten und Äpfeln bezieht sich darauf, das die Natur nicht alles zum Verzehr durch den Menschen zur Verfügung stellt, weil es dafür nicht vorgesehen war. * Ebenso gibt es auch andere Dinge, die Krebs fördern oder bekämpfen. Gen bedingt tragen viele Krebs in sich, der durch bestimmte Faktoren begünstigt wird. Sei es die Ernährung, sei es durch Pflegeprodukte, Getränke etc. Man kann alles verteufeln oder in den siebten Himmeln predigen. Wenn man sich verrückt machen lassen will, steigt man auf den einen oder anderen Zug mit auf, dabei vergisst man allerdings eines .......... "zu Leben" ! * Mit jeder Geburt erbt man den Tod. Wie Anthony Hopkins schon sagte: "Keiner von uns kommt lebend hier raus"

  6. Oscar Teddy

    Irgendwann geben unsere Bauern in Deuschland die Arbeit auf. Dann übernehmen die Ostländer die Produktion für unsere Nahrung und dann gibt es wieder Stopfgänse. Immer drauf auf unsere Bauern bald habt ihr es geschaft bald sind sie alle weg.

  7. Ulrich Jentz

    och nicht schon wieder

  8. Randy Britton

    Der Bierbranche geht es z. Zt. nicht so gut, hackt man deshalb auf der Milch rum ? Milch wird aber schon länger getrunken als Bier und die Menschheit existiert immer noch - unglaublich.

  9. Astrid Mandji

    Milchprodukte sind nicht nur bei Prostata-Krebs schlecht, sondern auch bei Brustkrebs. Milch enthält auch Östrogene und die Kühe werden oft mit Soja gefüttert, das im menschlichen Körper wie Östrogen funktioniert. Der Unterschied Kuhmilch/Menschenmilch wird hier leider auch nicht gut erklärt, sondern nur mit Äpfeln, etc !? etc. verglichen - was man nicht vergleichen kann. Auch fehlt eine Aufklärung über laktosefreie Milch, deren Herstellung und ob die noch gesund ist - was leider nicht der Fall ist.

  10. Taiga Wudds

    @ Stephan Möller gute Idee :) und säurehaltige Bio-Zitronen !

  11. Stephan Möller

    @ Taiga Wudds, # 10: Wie wär's mit 'ner Diskussion über "Veganes Wasser" ...?

  12. Taiga Wudds

    Kontaminierte Babynahrung hatten wir schon eine Weile nicht mehr !!!

  13. Stephan Möller

    @ Michael Jung, # 4: Die sog. "Drecksbauern" sorgen aber auch dafür, daß Du Brot und Gemüse zu fressen hast! Oder bist Du 'n Biber und ernährst Dich von Baumrinde...?

  14. caroline bischoff

    KRANKE MENSCHEN MACHEN KRANKE TIERE, UM SIE + IHRE PRODUKTE ANSCHLIEßEND ZU ESSEN

  15. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  16. Detlev Haufe

    die Umweltgifte. durch Dieselautos und Benziner .. lagern sich auf den Feldern ab... und du bekommst es in Form von Milch , Käse,,, und Fleisch,,, nach 70 Jahren CDU / CSU ist da nicht mehr drinn... wie Umweltverpestung

  17. Stephan Möller

    @ Josef Peingott, # 3: Wenn Du 'nen Löffel Honig mit 'reinmachst, sicher... :-)

  18. Michael Jung

    Ein mehr als voller Krankmacher, und dies mehr als sehr sicher in vielen LK `s in Bayern. Wegen dem Gift was die drecks Bauern LEIDER immer noch mehr als viel hernehmen dürfen. Die machen hoch Bezahlt, die NATUR die UMWELT die MENSCHEN und vorallem das WASSER usw. mehr als kaputt.

  19. Josef Peingott

    Und Milcheinläufe? Sind die gesund?

  20. Albert Brucks

    Um Politthemen aus dem Weg zu gehen, wählt man , wie immer bla-bla-bla -Themen zur Ablenkung. Das Milch-Thema erscheint in relativ kurzer Zeit zum 2.x !

Leave a Reply