Loading...

Die Stimmung heizt sich weiter auf: Russland kündigt eine Reaktion auf die Ausweisung von 23 Diplomaten aus Großbritannien an. Der Kreml spricht von einer "beispiellosen Provokation".

Russland will bald auf die Ausweisung von 23 Diplomaten aus Großbritannien reagieren. Das teilte das Außenministerium in Moskau am Mittwoch mit (Pressetext auf Englisch).

Das Vorgehen Londons sei eine "beispiellose grobe Provokation", hieß es in der Mitteilung. Es sei inakzeptabel, dass die britische Regierung zu derartigen Mitteln greife. London wolle lediglich seine eigenen politischen Interessen durchsetzen und opfere dafür die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Diplomaten haben eine Woche Zeit, das Land zu verlassen

Premierministerin Theresa May hatte zuvor angekündigt, dass die russischen Diplomaten eine Woche Zeit hätten, das Land zu verlassen.

Hintergrund ist der Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter. Russland hatte ein britisches Ultimatum zur Aufklärung des Attentats verstreichen lassen. Moskau weist die Vorwürfe zurück.© dpa

Im eskalierenden Streit zwischen Großbritannien und Russland wegen des Giftanschlags auf den Ex-Spion Sergej Skripal hat sich nun auch die Nato offiziell zu Wort gemeldet.

Comments

  1. Juergen Zivanovic

    ich hoffe , die bekommen von putin die quittung insbesondere , wenn der brexit vollzogen wurde .

  2. Steffen Zimmermann

    Die uralte und gewollte Hetze gegen Russland. Das bringt weiter gigantische Rüstungsaufträge - und Kohle vom Steuerzahler in unglaublicher Milliardenhöhe. Widerlich.

  3. Thomas Lieblicher

    So sehe ich das auch, Herr Kah. Selbst Schuld.

  4. gustav Liisch

    #4, Richtig, das sehe ich auch so!

  5. Otmar Naß

    keiner mag Putin....

  6. Thomas Lieblicher

    England macht, was die Sicherheit erfordert. Noch sind sie ja in der EU und nicht ganz allein auf der Welt.

  7. Frank Müller

    Gute Reaktion der Engländer .

  8. gustav Liisch

    Putin droht mit Raketen, den Schutzschirm umfliegen. Und der redet von Provokation. Geht's noch

  9. Petra Meißner

    Na Putin du größter Verbrecher der Welt.

  10. Juergen Zivanovic

    jetzt dreht england ganz durch

  11. Peter Weber

    Als ist typisch für diesen Obergauner Putin. Seine Aktionen sind nur noch von Lügen geprägt. Gelogen hat er, als er der Ukraine die Krim weggenommen hat, gelogen hat er bei dem Dopingskandal, gelogen hat er schon immer, wenn im Ausland Leute umgebracht wurden, gelogen hat er, als er sagte, russische Soldaten seien nicht am Krieg in der Ostukraine beteiligt. Solange Russland unter seiner Regie steht, müssen die Sanktionen unbedingt fortgeführt werden.

  12. Thomas Lieblicher

    Warum haben die eine Woche Zeit, das Land zu verlassen? Trumps Adlatus durfte nicht mal seine Jacke mitnehmen! Die Liquidierung von Spionen ist in Osteuropa ja ohnehin gang und gäbe. Sollte man hier auch wieder einführen, dann wären die Russenbotschaften leer.

  13. Fritz Kah

    Wer so einen verheerenden Dreck herstellt, der bleibt immer verantwortlich!

  14. Volker Welschke

    Liebe Praktikanten von Web.de GMX. Schon in der Überschrift Fehler .....man man man

Leave a Reply