Loading...

Tauziehen um Bayern-Star Sebastian Rudy: Neben RB Leipzig soll auch der FC Schalke 04 Interesse an dem Nationalspieler haben. Nun äußern sich beide Vereine zu den Spekulationen.

Weitere News zur Bundesliga finden Sie hier

Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat offen gelassen, ob seine Reise nach München im Zusammenhang mit einem möglichen Wechsel von Fußball-Nationalspieler Sebastian Rudy vom FC Bayern zum FC Schalke 04 stand.

"Wir waren in München, das ist Tatsache. Alles andere sind Spekulationen, an denen wir uns niemals beteiligen werden", antwortete Tedesco am Mittwoch auf entsprechende Fragen.

Leipzig und Schalke im Rennen

Laut Medienberichten bemüht sich der Revierclub um eine Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers und soll dabei in Konkurrenz zum Ligakonkurrenten RB Leipzig stehen.

Dessen Trainer Ralf Rangnick sagte dazu: "Ich kann allen klar noch mal sagen, Sebastian Rudy wechselt nach derzeitigem Stand bisher nicht zu Leipzig."

In den zurückliegenden Wochen hatte es bereits mehrfach Meldungen über einen Transfer gegeben.

Ähnlich ausweichend äußerte sich Schalke-Sportvorstand Christian Heidel zum Thema. "Ich kann überhaupt nichts zur Frage sagen, ob Schalke 04 einen Sebastian Rudy bezahlen könnte. Weil es überhaupt kein Gespräch wegen des Geldes jemals gab", erklärte Heidel.

"Und es gab in dieser Geschichte auch nie einen Kontakt zum FC Bayern. Außer vor drei oder vier Monaten, als ich auf einer Manager-Tagung eine Unterhaltung mit Hasan Salihamidžić geführt habe. Da ist der Name Sebastian Rudy einmal gefallen. Mehr gab es damals nicht."

Schalke will bis zu zwei Spieler holen

Trotz des großen personellen Angebots an defensiven Mittelfeldspielern in seinem Kader wollte Tedesco eine Verstärkung für diesen Bereich nicht kategorisch ausschließen.

Konkreter ging Heidel auf Medienberichte ein, wonach der Meisterschaftszweite der vergangenen Saison nach einer Verstärkung auf der linken Seite Ausschau hält. "Da stehen wir in konkreten Gesprächen. Aber mehr als zwei Spieler werden wir nicht mehr verpflichten", sagte der Schalker Sportvorstand. (am/dpa)

Bildergalerie starten

Hier schwitzt die Bundesliga: So bereiten sich die Vereine auf die Saison vor

Am 24. August geht die Bundesliga endlich wieder los. Die Vorbereitungen der Vereine für die neue Saison laufen bereits auf Hochtouren. (thp)

Comments

  1. Reine Hartz

    51 Dürfen Ex Knackis eigentlich an die Börse gehen ?? Glaube nicht

  2. Reine Hartz

    46 Toll und so zutreffend deine SELBSTERKENNTNIS !!!! ps mIT sMARTPHONEEE geschrriebben

  3. Alvin Haller

    Die beiden unsympatischsten Vereine der BL kloppen sich um einen Spieler der bei Bayern wohl als nicht tauglich für größere Aufgaben befunden wurde..... Viel Spaß dabei:-))

  4. Rolf Orhöfer

    #39 Das halte ich für einen absoluten Witz. Diesen Fußballer, der nur gegen kleinere Mannschaften zu sehen ist und sich gegen starke Mannschaften versteckt, außerdem menschlich eine Niete ist, wird kein vernünftiger Verein verpflichten.

  5. Andreas Rodenberg

    Herrlich wie die Anhänger der Versager neidisch auf den FC Bayern ist. So einen Neid muss man sich erst verdienen. Was kann München dafür, wenn alle anderen Vereine regelmäßig versagen? Eine konsequente und konstante Vereinsführung, verbunden mit dem richtigen Umgang der Finanzen zahlt sich eben aus. Warum ist denn U. Hoeneß mit dem FC Bayern nicht an die Börse gegangen?

  6. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  7. Stefan Albert

    Auf jeden Fall steht Sebstian Rudy heute in Hamburg in der Anfangself des FCB... Hoffentlich bleibt er uns enthalten...

  8. Gregor Reinstopfer

    47 Nee , falsch . Toni Kroos war Charakter stark genug zu sagen , Bayern Dümchen , keine Sekunde länger als Vertrag . Das hatte der nach 4 Wochen erkannt und sein Lebensinhalt war es sich nicht kaputt machen zu lassen und sich nicht mobben zu lassen. Der hatte ein Ziel :::: Ich will und ich werde gehen . Gratulation Herr Kroos

  9. Guido Blume

    #7 Völlig richtig, Toni Kroos zum Beispiel hat sich von seiner Münchener Zeit nie mehr erholt und spielt heute in der Reinstopfer-Liga.

  10. Stefan Albert

    @ Andreas Rodenberg # 44 Leute, welche mit zig Accounts hier nur trollen und provozieren, sollte man einfach ignorieren..

  11. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  12. Andreas Rodenberg

    42 Wenn man Hoffenheim dadurch schwächt, in dem man einen - wie Sie zu Recht sagen - mittelmäßigen Spieler holt, dann kann es ja mit Hoffenheim nicht so gut bestellt sein.

  13. Guido Blume

    Schade, hätte ihm gegönnt, sich in München durchzusetzen. Immerhin hat er seine bisherigen Karrierehöhepunkte erleben dürfen, CL-Halbfinale, Deutscher Meister. Für den Drittplatzierten des europäischen Rankings reicht es nicht ganz, bei der WM verletzungsbedingt ausgefallen, aber sicher ein Mann der Zukunft, und auf Schalke wird er einer sehr guten Truppe weitere Stabilität geben und hoffentlich ebenfalls eine oder besser mehrere erfolgreiche CL-Saisons spielen.

  14. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  15. Andreas Rodenberg

    38 Und unter Jupp H. ist er wieder aufgeblüht, weil er auf der richtigen Position gespielt hat. Ancelotti mußte aufgrund seiner "Erfolge" gehen.

  16. Gregor Reinstopfer

    Rudy wäre sowohl für RB L als auch für S 04 ein " Pflegefall " Ein Jahr Dümchen geht nicht spurlos an einem vorbei . Pflegefall gedacht als ein bis zwei Jahre Aufbau , nicht falsch verstehen

  17. Gregor Asenov- Barabunov

    33 Orhöfer Bin absolut davon überzeugt dass Uli Hoeneß ihn haben wollte, und immer noch haben will. Das mit dem " jahrelang nur Dreck gespielt" hat er nur gesagt um den Preis zu drücken. Hoeneß ist ein Fuchs, der käuft nur billige Spieler. Wenn's dann mit dem CL- Sieg nichts wird, na ,dann feuert er halt den Trainer.

  18. Gregor Reinstopfer

    37 Was hat denn der Herr Müller die letzten Monate / Jahre vor der WM gebracht ?? Würde der z . B in Frankfurt spielen wüsste der nicht mehr wie das Trikot der NM aussieht .Ancelotti hatte das erkannt und ihn nicht mehr als Stammspieler gesehen wie jeder weiß , dafür musste er gehen

  19. Andreas Rodenberg

    34 Vollkommen richtig. Bei der letzten WM haben alle versagt. Nur Özil hat schon Monate vorher nichts mehr gebracht, oder warum wurde A. Wenger in London regelmäßig kritisiert, weil er Özil aufgestellt hat?

  20. Stefan Albert

    Ein Sebastian Rudy würde sowohl RB als auch Schalke verstärken, allerdings hoffe ich schon, dass er der FCB erhalten bleibt...

Leave a Reply