Loading...

Nach den viel diskutierten Fehlern von Liverpool-Torwart Loris Karius nimmt der Wirbel um den Keeper kein Ende: Eine Polizeisprecherin hat bestätigt, dass Morddrohungen gegen den 24-Jährigen eingegangen sind.

Mehr Sport-News gibt es hier

Nach Hass-Attacken in sozialen Netzwerken gegen Liverpool-Torhüter Loris Karius wegen seiner Patzer im Champions-League-Finale hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

"Die Behörde nimmt Einträge dieser Art in sozialen Medien sehr ernst. Jedes Delikt, das wir erkennen können, wird untersucht", sagte eine Sprecherin der für Liverpool zuständigen Polizei der britischen Zeitung "The Telegraph". Der deutsche Torwart Karius hatte mit zwei schweren Fehlern zur 1:3-Niederlage der Reds gegen Real Madrid im Endspiel von Kiew am Samstagabend beigetragen. Danach wurde der Keeper im Internet von einigen Nutzern beleidigt und bedroht.

Karius selbst hatte sich indes am Sonntag für die Unterstützung vieler Liverpool-Fans auch nach dem Spiel bedankt. "Ich nehme das nicht als selbstverständlich. Das zeigt mir einmal mehr, was für eine große Familie wir sind. Danke, wir werden stärker zurückkehren", schrieb der 24-Jährige bei Twitter. Er räumte ein, in der Nacht nach dem Finale kaum geschlafen zu haben: "Es tut mir unendlich leid für meine Teamkollegen, die Fans und all die Mitarbeiter. Ich weiß, ich habe es mit zwei Fehlern verpatzt und alle im Stich gelassen." (mc/dpa)

Bildergalerie starten

Loris Karius patzt im CL-Finale doppelt: Das sind die denkwürdigsten Torwartfehler in wichtigen Spielen

Torwartfehler kann keiner mehr ausbügeln. Schon vor den folgenreichen Patzern von Loris Karius im Finale der Champions League haben das hoch dekorierte und berühmte Keeper leidvoll erfahren müssen.

Comments

  1. Peter Elz

    Es ist erschreckend wie krank manche Leute sein können in Sachen Fußball --- natürlich ist es ärgerlich war es hochemotional in dem Spiel aber deswegen einen Torwart Morddrohungen zukommen lassen ? NEIN Danke und auch nicht zu entschuldigen -- schon im Hinblick darauf wieviel sowieso schon los ist in Stadien .. frage mich wie die es schaffen Raketenwerfer durch die Kontrollen zu schmuggeln ?? Die sie dann zünden ? Oder die vielen Unschuldigen die bei plötzlichen Schlägereien in den Rängen mit betroffen werden ... sogar Messer haben manche dabei ... trotz Kontrollen ! Erschreckend für den Umstand das es ein Sport ist

  2. Sabse Kahlka

    @104 Spielen Sie mal lieber weiter Schach. Man merkt Sie haben unter diesem Beitrag nichts verloren.

  3. Franz-Josef Schlüter

    #92 Sabse Kahlke: Sie gehören genau zu der Sorte "Kommentatoren??????" die ich in meinem Kommentar unter #89 meine. Ich freue mich, dass Sie sich geoutet haben - vielen Dank dafür.

  4. Romeo galancis

    @Kurt Zimmermann @Matilda Mabuse Alter, besorg dir ein Leben das ist ja traurig womit du deine Zeit verschwendest.

  5. Franz-Josef Schlüter

    #94 Markus Schlaizer: Super Kommentar - vielen Dank!

  6. Matilda Mabuse

    Liebe Community, ich werde vorerst inaktiv sein. Bei Fragen oder Hinweisen bitte an Kurt Zimmermann adressieren, bin unter dem Profil weiterhin aktiv. Danke!

  7. Kurt Zimmermann

    @ Mathilda Mabuse #98 Netter Versuch! Aber an Ihrer missglückten Zeichensetzung merkt jeder, dass wir nicht eine Person sein können.

  8. Sabse Kahlka

    @98 Also wenn das jetzt wirklich stimmt, muss ich sagen, dass mir das echt nicht aufgefallen ist...

  9. Matilda Mabuse

    Wie einfach niemand bemerkt hat dass Kurt Zimmermann und Matilda Mabuse eine Person ist und immer auf sich selber eingegangen ist bzw kommentiert hat, armes Detuschland :-D

  10. Anette Schloupt

    Man ist hier mit sich derartig beschäftigt, sodass man das Weglassen von Kommentaren nicht einmal bemerkt...Deutschland Deine Schnacker!

  11. Kurt Zimmermann

    @ Matilda Mabuse #95 Wie kommen Sie dann dazu, jemanden aufzufordern, sich auszuloggen? #53

  12. Matilda Mabuse

    169 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 5 (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

  13. Markus Schlaizer

    An alle die sich über Karius lustig machen oder ihn anfeinden,wünsche ich das sie beim nächsten Fehler den sie machen von hunderttausenden öffentlich ausgelacht und angefeindet werden. Damit ihr Deppen es selber mal am eigenen Leib erfahrt. Robert Enke war euch wohl zuwenig? Ihr sogenannten Fussballfans habt genauso viel Luft im Kopp wie ein Fussball.

  14. Matilda Mabuse

    #85 der witz hat aber lange gedauert, sie SEXIST

  15. Sabse Kahlka

    @89 Franz-Josef Sie gucken bestimmt nur Schach. Ihr Kommentar ist einfach nur unnütz.

  16. Kurt Zimmermann

    @ Matilda Mabuse #85 Falls Sie bei TUS Timbuktu im Tor stehen, sollten Sie auch verhüten.

  17. Rüdiger Brandt

    Fußballfans eben.

  18. Franz-Josef Schlüter

    Wenn man diese "Kommentare??????" hier liest ist man erschüttert. Die meisten hiervon sind als total niveaulos, dümmlich und asozial zu bezeichnen. So behält der Fußball seinen immer noch bestehenden Ruf als anspruchslose (das ist noch gelinde und feinfühlig ausgedrückt) Sportart. Schlimmer geht nimmer!

  19. Dirk Rösch

    woh !! das ist ja megamegageil ..... da haben die zensoren von web.de mal wieder gepennt : bei dem artikel : müllwagen tötet 7 jährigen ( in Köln ) hat gmx doch glatt die kommentarfunktion für den pöbel freigeschaltet , und nach 3 ( ! ) kritischen kommentaren wieder geschlossen , der beste war : ----------------- schon wieder ......... ex min. Dobrindt hat es erfolgreich verhindert ( " ... die ( nachträgliche ) einrichtung eines abbiegeassistenten würde die industrie ( finanziell ) zu sehr belasten ... " ) , desgleichen mit dem auffahr- bzw. brems-assistenten . wieviele kerben hat dieser "christ" ( csu- protagonist ) wohl schon an seinen schreibtisch ? von wievielen kindern & familien ? aber dieser umstand wird dabei von den system-medien nicht kommuniziert , frei nach einem anderen christen ( Th. de Maizière ) : " ... diese wahrheit kann leider nicht kommuniziert werden , da sie sonst den pöbel/die bevölkerung zu sehr verunsichern würde ... " . na dann ........ ------------- der Mielke erblaßt & verneigt sich gerade ...... schnell lesen , denn lange dürfte sich dieser kommentar nicht halten ....

  20. Sabse Kahlka

    @85 Sie sind aber ein Spaßvogel. Kümmern Sie sich lieber um Ihr Liebesleben.

Leave a Reply