Loading...

Bundestrainer Jogi Löw und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hätten gerne die Aussprache mit Ex-Nationalspieler Mesut Özil gesucht. Dessen Verein Arsenal London verhindert ein Gespräch jedoch und lässt Löw und Bierhoff nicht aufs Trainingsgelände.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Es ist schon lange her, dass Bundestrainer Joachim Löw und Ex-Nationalspieler Mesut Özil miteinander und nicht übereinander gesprochen haben. Seit der Abreise der deutschen Nationalmannschaft aus Russland hat es offenbar keinen Kontakt mehr zwischen Löw und seinem einstigen Lieblingsschüler gegeben.

Seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft hat Özil nicht mit Löw besprochen. Er habe versucht "ihn ans Telefon zu bekommen", erzählte Löw später, sei jedoch gescheitert.

Löws große Enttäuschung lässt sich vor allem daran ablesen, dass er Özil absolut kein Hintertürchen offen lassen will, um doch noch einmal in den Schoss der Nationalmannschaft zurückzukehren.

"Mesut hat aus meiner Sicht klar seinen Rücktritt erklärt und die Tür damit selbst zugemacht. Ein Comeback ist daher überhaupt kein Thema", hatte der Bundestrainer in der "Sport Bild" erklärt.

Nun wäre der Bundestrainer offenbar gerne einen Schritt auf Özil zugegangen und hätte die Aussprache gesucht. Das wurde jedoch von Özils Verein Arsenal London verhindert.

Arsenal verhindert Aussprache mit Özil

Der Verein hat einen Trainingsbesuch des Bundestrainers und damit einen direkten Kontakt mit Özil untersagt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (hinter der Bezahlschranke, Anm. d. Red.). Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff wollten demnach ihren Besuch in London am Sonntag und Montag anlässlich der Weltfußballer-Gala nutzen, um mit Özil ins Gespräch zu kommen.

Laut "Bild" soll Chefcoach Unai Emery verboten haben, dass Löw und Bierhoff beim Regenerationstraining am Montag auf dem Vereinsgelände zusehen durften.

"Wir hätten uns gerne mit Mesut unterhalten. Aber wir müssen akzeptieren, dass er momentan das Gespräch mit uns nicht haben will", sagte Bierhoff der "Bild".

Nach Angaben der Zeitung unterhielt sich Löw im Besucherzentrum des Premier-League-Clubs mit Torwart Bernd Leno und Shkodran Mustafi. Mit Per Mertesacker, dem Jugendleiter von Arsenal, aßen Löw und Bierhoff auf dem Gelände zusammen Mittag. (ska/dpa)

Sie möchten sich zum Thema Fußball auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie doch unsere Fußball-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

Mesut Özil: Vom Treffen mit Erdogan über WM-Aus bis DFB-Rücktritt

Seit mehr als zwei Monaten beschäftigt die Debatte um Mesut Özil die Öffentlichkeit und die Medien. Nun hat sich der 29-Jährige zu seinem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan geäußert und dabei seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt. Eine Chronologie der Eskalation.



Comments

Leave a Reply