Loading...

Wer würde nicht gern ins Wohnzimmer springen, wenn dort tausende Bälle herumliegen? Eine Firma in Berlin macht das private Bällebad nun möglich.

Sie liefert 23.000 bunte Bälle nach Hause, holt sie wieder ab und kümmert sich um die Reinigung.

Der Gründer von "Balls of Berlin", Stefan Barghoorn, erzählt, er habe zu seinem Geburtstag selbst ein Bällebad mieten wollen und keinen Anbieter gefunden.

Daraufhin kaufte er die Bälle selbst und gründete mit seinem Partner Mario Graute das Start-Up. "Alles was Du tun musst ist, wieder Kind zu sein", heißt es auf der Facebook-Seite.

Normalerweise finden sich Bälleparadiese in Möbelhäusern - Eltern geben dort gerne ihre Kinder ab, die ein "Bad" in roten, grünen oder gelben Plastikbällen nehmen können.

Offenbar scheint das Bällebad auch für manche Erwachsene ein Sehnsuchtsort zu sein.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt - Augenblicke, die ohne viele Worte auskommen

Bewegend, schockierend, traurig, bezaubernd oder einfach nur schön: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die besten Fotos.

© dpa

Comments

Leave a Reply