So manchem modernen Bauherrn machen strenge Bebauungspläne einen Strich durch die Rechnung, wenn es um die Verwirklichung des zeitgemäßen, außergewöhnlichen Traumhauses geht.

So schien es auch der Kölner Familie zu gehen, die sich am Stadtrand ein modernes Zuhause errichten lassen wollte.

Der standardisierte Bebauungsplan stand auf den ersten Blick im Widerspruch zu der Vorstellung eines stylishen, lichtdurchfluteten und offenen Wohnhauses.

Doch dank der kreativen Ideen der Experten von "Falke Architekten" konnte das Traumhaus der Bauherrenfamilie letztendlich - in etwas anderer Form - doch verwirklicht werden.

Westseite

Zwei Stockwerke mit Satteldach: Was gewöhnlich klingt, haben die Experten herrlich modern umgesetzt.

Wir beginnen unseren Rundgang auf der Rückseite des Hauses im Garten.

Der Bebauungsplan sah ein klassisches, zweigeschossiges Satteldachhaus vor - und genau das wurde auch umgesetzt.

Allerdings in einer sehr modernen, zeitgemäßen Variante, die nur auf den ersten Blick gewöhnlich wirkt und beim genaueren Hinsehen den Rahmen des Alltäglichen durchaus zu sprengen weiß.

Im Erdgeschoss öffnet sich der Baukörper mit einer großen Fensterfront dem Garten, welche den Innenraum mit natürlichem Licht flutet und einen nahtlosen Übergang zwischen drinnen und draußen schafft.

Südseite

Von der Seite betrachtet, sieht man, wie sehr das bündig abschließende Dach den geradlinigen Look des Hauses prägt.

Auf der Südseite wird das perfekte Zusammenspiel von Trend und Tradition besonders deutlich.

Das Einfamilienhaus präsentiert sich schlicht, einfach und klar, wie ein Haus, das von Kindern gezeichnet und aus einem Bogen weißer Pappe zusammengefügt wurde.

Im Gegensatz zum klassischen Siedlungshaus wurde hier auf Dachüberstände und symmetrisch angeordnete Fenster verzichtet.

Stattdessen überraschen die versetzt angeordneten Fensteröffnungen und verleihen dem Entwurf eine unverwechselbare Note.

Straßenseite

Ungewöhnliche Fenster-Lösungen geben dem Bau auch zur Straßenseite hin eine unverwechselbare Optik.

Auch zur Straße hin gibt sich das Wohnhaus alles andere als austauschbar und traditionell.

Fenster in verschiedenen Größen und Formen wurden hier teilweise nach außen versetzt und sorgen so für das gewisse Etwas an der Fassade.

Im Obergeschoss helfen große Dachflächenfenster dabei, den Traum der Bauherrenfamilie vom lichtdurchfluteten Wohnen zu verwirklichen.

Koch- und Essbereich

Das riesige Dachfenster und die großen Verglasungen zum Garten hin füllen den Innenraum mit viel Tageslicht.

Und so sieht es im Inneren des Hauses aus.

Das Erdgeschoss, bestehend aus Eingangsbereich, Treppe, Koch-, Ess- und Wohnbereich, folgt einem offenen Raumgefüge.

Die Decke öffnet sich über dem Esstisch in das Dachgeschoss zu einem zweigeschossigen Luftraum, welcher sich durch die großen Dachflächenfenster in den Himmel erweitert.

In Kombination mit den raumhohen Verglasungen auf der Gartenseite ergibt sich eine luftige, helle und großzügige Raumwirkung, die man auf den ersten Blick von außen nicht vermuten würde.

Panoramafenster

Panoramafenster machen auch die Kinderzimmer im Obergeschoss schön hell und erlauben eine grandiose Aussicht.

Auch die Kinderzimmer im Obergeschoss werden mit natürlichem Licht geflutet und machen so einen sehr modernen, wohnlichen Eindruck.

Zwei große Panoramafenster an den Giebelseiten ermöglichen grandiose Ausblicke auf die Umgebung und eine helle, freundliche Raumwirkung.

Das Schlafzimmer der Eltern befindet sich direkt unter dem Spitzboden, wo sich dank der Dachflächenfenster eine herrliche Aussicht bietet.

Badezimmer

Im Bad bleiben dank des überaus modernen Designs keine Wünsche offen und der Stil der Fassade setzt sich nahtlos fort.

Zum Schluss schauen wir noch im Badezimmer vorbei, welches den modernen Stil des restlichen Hauses nahtlos fortführt.

Auch hier stehen klare Linien, helle Farben, hochwertige Materialien und vor allem viel Licht und Platz im Fokus und machen den Raum zur modernen Wellnessoase für die ganze Familie.

Weitere Inspirationen gibt es bei homify.

Jessica liebt es, mit Wörtern zu jonglieren und ihre Wohnung regelmäßig umzugestalten. Auf dem Interior- und Architektur-Portal homify.de schreibt sie deshalb über außergewöhnliche Umbauprojekte, spannende Architekturströmungen oder die neusten Deko-Trends.


Comments

  1. Laurentina Price

    Genau, alles viel zu offen!!! Für den Besuch aus den Ostblock ein gefundenes Fressen... ;) Aber jedem das Seine!!!

  2. Louis Markelwert

    Langweilig, leben auf dem Präsentierteller, funktioniert nur als unbewohntes Musterhaus - sowas passiert wenn man sich Architekten austoben lässt :(

  3. Sophie Behnke

    grottenhässlich sieht eher aus wie ein Bürogebäude als eine Wohnung

Leave a Reply