Loading...

Angesichts der Beißattacken der jüngsten Zeit plädiert der Deutsche Tierschutzbund für die bundesweite Einführung eines Hundeführerscheins.

"Es geht darum, die Sachkunde der Hundehalter zu verbessern - und zwar in allen Bundesländern", sagte Verbandspräsident Thomas Schröder am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Dagegen habe es keinen Sinn, Rasselisten mit angeblich gefährlichen Rassen zu erfinden, betonte er.

Der Terriermischling Chico aus Hannover hatte vor zwei Wochen seinen 27-jährigen Besitzer und dessen Mutter totgebissen. Am Montag wurde Chico eingeschläfert. Wie die Stadt einräumte, hätte der unter Betreuung stehende Mann den aggressiven Hund gar nicht halten dürfen. Schon 2011 hatte das Veterinäramt Hinweise darauf erhalten.

Im hessischen Bad König starb vor gut einer Woche ein sieben Monate alter Junge, dem der Staffordshire-Mischling der Familie in den Kopf gebissen hatte. In Ostfriesland musste eine 52-Jährige nach einem Dobermann-Angriff am Montag notoperiert werden.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

Comments

  1. Andrea Häuschen

    Herr Ernst Gross !!! Ich bin der Ansicht, dass es keinen Grund auf der Welt gibt, dass der Mensch sich vom Tier abgrenzen muss! Menschen SIND Tiere! Da gibt es keinen Unterschied! Tiere sind Lebewesen mit Gefühlen, also sind sie wie Menschen! Der Mensch ist ein Tier! Und zwar das grausamste, hinterlistigste und von sich bösartigste der Welt! Menschen sind mit Absicht grausam, töten aus Spaß und nicht um zu überleben! Außerdem kann dich ein Mensch anlächeln und dir böse gesonnen sein! Ein Tier kann das nicht! Es ist ehrlich! Tiere sind die besseren Menschen! Mensch halten sich für schlau und die Herren der Welt, doch das stimmt nicht! Menschen sind schlimmer als Tiere: kein Tier tötet ... ... ohne Not (Hunger) ... aus reiner Lust am töten kein Tier... ... quält ein anderes ... vernichtet seine eigene Umwelt

  2. Alex Voigt

    Ernst Gross Frage !.......Wer war denn hier das Opfer ????

  3. Thomas Walter

    Und warum wird kein Führerschein für korrupte Politiker eingeführt?

  4. Ernst Gross

    Dass Tiere, die sich in Haushalten befinden, Menschen töten. So was darfs gar nicht geben. Das ist so extrem ,dass man ohne sehr Harte Strafen für den Besitzer nicht rum kommt. Auch hier sieht mans deutlich. Das regt die Menschen auf, und beschmutzt die Opfer, die ums Leben gekommen sind. Ich fordere den Tierschutzbund auf ,Stellung zu diesem verbrechen zu nehmen, und Vorschläge auf den tisch zu legen, die solche abscheulichen Dinge nicht mehr vorkommen lassen. Da will ich auch eine Sicherheitsgarantie des Tierschutzverbandes.

  5. Doris Schlager

    Habe vergessen, könnten ja auch noch Affen, Krokodile, Hai usw. Führerschein machen lassen.

  6. Doris Schlager

    oh mein Gott, welcher Irrsinn, so kann man auch die Wirtschaft ankurbeln. Bald gibt es Luftschnaufsteuer u. Toilettenpapiergesetz. (bei gross u. klein) Wer so was fordert kennt sich mit Hunde bzw. Tieren nicht aus. Den so müsste es bald Menschenführerschein geben.

  7. Veronika Worms

    #74 das ist Ihre Meinung, ich möchte Beweise und Fakten! Noch keinen gefunden bisher. Vom Menschen gegebene Gesetze sind keine Fakten und keine Beweise, oder wer sind Sie, dass sie zu entscheiden haben, ein Tier stelle lediglich einen Nutzen dar. Gott spielen, das ist alles was ihr könnt. Ich warte immer noch

  8. Hans-Jürgen Meyer

    DIE ZEHN BITTEN EINES HUNDES MEIN LEBEN DAUERT 10 BIS 20 JAHRE. JEDE TRENNUNG VON DIR BEDEUTET LEIDEN. BEDENKE DAS EHE DU MICH ANSCHAFFST. PFLANZE VERTRAUEN IN MICH- DAVON LEBE ICH. SPRICH MIT MIR, AUCH WENN ICH DEINE WORTE NICHT VERSTEHE,SO DOCH DIE STIMME,DIE SICH AN MICH WENDET. BEDENKE EHE DU MICH SCHLÄGST, DAS MEINE KIEFER MIT LEICHTIGKEIT DIE KNÖCHEL DEINER HAND ZERQUETSCHEN VERMÖGEN,DAS ICH ABER KEINEN GEBRAUCH DAVON MACHE. GEBE MIR ZEIT DICH ZU VERSTEHEN; WAS DU AUCH VON MIR VERLANGST. ZÜRNE MIR NICHT LANGE UND SPERRE MICH ZUR STRAFE NICHT EIN. DU HAST DEINE ARBEIT, DEINE FREUNDE, DEIN VERGNÜGEN. ICH HABE NUR DICH ALLEIN. WISSE WIE IMMER AN MIR GEHANDELT WIRD, ICH VERGESSE ES NIE. EHE DU MICH SCHIMPFST, BOCKIG ODER FAUL NENNST, BEDENKE: VIELLEICHT PLAGT MICH EIN UNGEEIGNETES FUTTER, VIELLEICHT WAR ICH ZU LANGE DER SONNE AUSGESETZT ODER ICH HABE EIN VERBRAUCHTES HERZ. KÜMMERE DICH UM MICH, WENNICH ALT WERDE. AUCH DU WIRST EINMAL ALT. GEHE JEDEN SCHWEREN GANG MIT MIR UND SAGE NIE " ICH KANN SO ETWAS NICHT" ODER "ES SOLL IN MEINER ABWESENHEIT GESCHEHEN" : ALLES IST LEICHTER FÜR MICH MIT DIR. Wer das beachtet wird meist einen echten Freund an seiner Seite haben. Wer das nicht kann sollte sich keinen Hund anschaffen. Ein Sachverständiger für das Hundewesen.

  9. Veronika Worms

    #68 das können Sie im Beitrag zu Lebensmittel ohne anfassen nachlesen, mit dem Bild von rohem Hähnchenfleisch!

  10. Veronika Worms

    #63 wenn Sie mir jetzt mit der Größe kommen, Mücke etc. dann frage ich mich was Herr Krügers Leben gegen das eines Elefanten wert ist...

  11. Ernst Gross

    Liebe Frau Worms, ich bin entsetzt wie man Tiere mit Menschen vergleichen kann. Tiere haben das Recht Artgerecht behandelt zu werden und gehalten zu werden. Das ist das einzige Recht das ich Tieren zugestehe. Tiere haben kein Recht, Menschen zu töten, die Gesellschaft zu gefährden, die Öffentlichkeit aufzuregen, und den Platz des Menschen einzunehmen. Was mit Tieren und Pflanzen geschehen soll, hat der Mensch zu regeln und sonst niemand. Menschenrechte haben Vorrang vor allem. Ein Hund im Kinderwagen, Hund beim Friseur,wenn ich so was sehe, bezweifle ich den gesunden Menschenverstand, und die Eignung der Halter .Tiere können im besten Fall nur Nutzzwecke oder Mittel zum Zweck sein, mehr nicht.

  12. Lucifer Mikage

    Den Hundeführerschein gibt es, so weit ich weiß schon in einigen Bundesländern. Schaden tut der Nie. Der Hund wird erzogen, der Mensch wird erzogen und im Idealfall haben beide was davon.

  13. Margret Gohn

    Wichtiger als ein Hundeführerschein wäre ein Zucht- u d Forpflanzungsverbot für gefährliche Hunderassen und ein Gesetz, das die sofortige Tötung zwingend vorschreibt, wenn ein Mensch gebissen wird. Natürlich muss der Menschenschutz über dem Tierschutz stehen.

  14. Alex Voigt

    #65 Bernd Langer Ja , kann ich mir schon vorstellen aber so langsam bekomme ich Augenkrebs wenn man diesen Dreck immer wieder liest.

  15. Bernd Langer

    @#65: Geht nicht. Die lachen ihn immer aus.

  16. Bernd Langer

    @#59: Da Chico im Bereich des Mauls eine starke Schwellung aufwies, würde ich nicht darauf schwören. Zumindest wurde - falls es "nur" eine Geschwulst war - dem Armen keine ärztliche Hilfe ermöglicht.

  17. Klaus-Dieter Minkmar

    Liebe Frau Worms, setzen Sie sich genauso für Rinder und Schweine ein, die in Schlachthöfen zu Millionen getötet werden? Oder sagen Sie an der Fleischtheke "Oh, Mett für €1,99 dann geben Sie mir noch ein Kilo" Diese Scheinheiligkeit kotzt mich an. "

  18. martin krueger

    ich finde es nicht lächerlich ein menschenleben über das eines tieres zu stellen.

  19. Veronika Worms

    #60 1. ich weiß, dass ein Hund kein Mensch ist, ein Hund ist ein Tier und wir genaugenommen auch! 2. Töten ist kein Delikt, das Nachsicht erlaubt. Töten ist ein Verbrechen und verlangt harte Sanktionen, jop das sollte für Mensch und Tier gelten. Wenn traumatisierte Menschen ein Recht auf eine Chance haben, sollten Tiere das auch haben, es gibt Gnadenhöfe und andere Einrichtungen wo man sich auf genau solche Tiere, die von Menschen soweit gebracht wurden spezialisiert. Es gibt nicht nur Behördenschwarz und Behördenweiß es gibt noch ganz viel dazwischen!

  20. Alex Voigt

    martin krueger Geh doch einfach wo anders hin ; da wo Kinder schreiben ,da kannst du vielleicht Eindruck schinden . Hier machst du dich wie immer nur lächerlich !

Leave a Reply