Nicholas Hoult, Zac Efron oder Emma Watson sind schon lange im Geschäft - und haben eine erstaunliche Wandlung vollzogen. Und sie sind bei Weitem nicht die einzigen Ex-Kinderstars, die inzwischen ganz schön sexy sind. © teleschau - der mediendienst GmbH

Bei diesem Anblick wurde sogar Jennifer Lawrence schwach: Vier Jahre war die Schauspielerin mit ihrem Kollegen Nicholas Hoult zusammen, drehte mit ihm zudem die "X-Men"-Filme.
Ob ihr der ungelenke kleine Junge aus "About a Boy" wohl 2002 ebenso gut gefallen hätte?
Wie Scarlett Johansson heute aussieht, hat wohl jeder vor Augen. Doch erinnern Sie sich noch, wie sie zu Zeiten von "Der Pferdeflüsterer" aussah?
Dieses Bild der Sexiest Woman Alive der Jahre 2006 und 2013 entstand 1997. Da war Johansson gerade mal 13 und schon drei Jahre im Filmgeschäft.
Auf der Premiere von "Harry Potter und der Stein der Weisen" klammerte sich Emma Watson 2002 noch schüchtern an ihre Handtasche.
Inzwischen schreitet die 27-Jährige stil- und selbstsicher über den Roten Teppich: Sie ist eine der begehrtesten Schauspielerinnen ihrer Generation, eine der hübschesten und auch eine ....
... eine der einflussreichsten. 2016 nahm sich Watson eine Pause, um sich noch mehr ihrem Engagement für Frauenrechte widmen zu können.
Haben Sie eine Ahnung, wer hier so schön lächelt? Nein? Diese putzige 15-Jährige ist tatsächlich ...
... Ariana Grande. Das vorherige Foto entstand 2008, als der Pop-Superstar im Broadway-Musical "13" mitspielte.
Abigail Breslin wurde 2006 als "Little Miss Sunshine" berühmt. Heute ...
... ist die "Scream Queen" 21 Jahre alt und eine der reichsten jungen Damen ihrer Altersklasse.
Ein Herzensbrecher war Zac Efron ja schon 2006 zu "High School Musical"-Zeiten. Dass er rund zehn Jahre später (hier in "Bad Neighbors") jedoch so einen heißen Sixpack haben würde, ...
... war damals noch nicht zu erahnen.
Die Frisur war unter jungen Talenten sehr populär. So sah "Percy Jackson"-Star Logan Lerman 2006 aus.
Irgendwann hat Lerman dann den Friseur gewechselt - und sich auch ansonsten ordentlich entwickelt.
Apropos ikonische Haarschnitte: Erinnern Sie sich noch an die Zeit, als Justin Bieber so niedlich war? Das war so um das Jahr 2008 herum.
Seitdem hat sich der Sänger ein paar Ecken, Kanten und jede Menge Tattoos zugelegt. So wurde Justin vom Teenie- zum Frauenschwarm.
Auch Justin Biebers Ex-Freundin Selena Gomez veränderte sich in den letzten Jahren enorm. Während die Sängerin heute ihre Reize zeigt, ...
... wirkte sie vor sieben Jahren noch sehr kindlich.
Den Wandel vom Unschuldslamm zur Skandalnudel vollzog zuvor schon Disney-Kollegin Miley Cyrus. Wirkte sie 2009 noch ganz brav ...

Comments

  1. Jan Lippert

    haha, alle die sich hier über den Titel und Inhalt beschweren wurden ja von diesem angezogen und haben zum Lesen geklickt. Na, dämmerts? Oder wurde nur aus rein wissenschaftlichen Motiven gelesen, um sich nochmals die Verruchtheit der Medienlandschaft zu analysieren. S-E-X sells - war schon immer so, auch beim Pirelli Reifen Kalender ...

  2. Nikolaus Mitko

    Bekanntlich braucht man Kinder nicht großzuziehen - sie wachsen von alleine. Daß alle Menschen sich im Lauf ihres Lebens verändern, könnte auch bekannt sein. Nein? Nicht mehr? Dann liegt das bestimmt an der nachhaltigen Digitalisierung.

  3. hallo ihr freunde

    was für ein wort sexsymbol . widleriche sexismus wird hier betrieben.

  4. René Zander

    Wenn den Reportern - Unterscheide zwischen diesen und Journalisten - nicht mehr einfällt, kommt so ein Bullshit dabei heraus. Das ist einfach nur erbärmlich...

  5. Lilith Engel

    Thomas Brodie Sangster ist wahrscheinlich mehr Leuten durch seine Rolle als Jojen Reed in Game of Thrones bekannt als durch die in Maze Runner...

  6. Thomas Rudolph

    Das IST es - nicht nur traurig, sondern beschämend und empörend.

  7. Jan Hendrik

    "Vom Kinderstar zum Sexsymbol"? Ist es nicht traurig, dass jeder und vor allem jede, welche schon im Kindesalter Berühmtheit erlangt, nach deren Pubertät zum "Sexsymbol" hochstilisiert wird? Umschreibungen wie "Gut aussehend", "hübsch", "ästhetisch", "attraktiv", "Schönheit" usw. verschwinden zum größten Teil hinter dem Begriff "sexy". Für die meisten Menschen scheint Sex tatsächlich Thema Nummer eins zu sein. Selbst für die Medien, die doch Themen, egal welcher Art, eher sachlich beurteilen sollten!

Leave a Reply