Loading...

Mit einem freizügigen Bild grüßt Lilly Becker auf Instagram – sehr zur Freude ihrer Follower. Und die schwärmen nicht nur von dem Körper der 42-Jährigen, sondern diskutieren auch darüber, wen das Model mit dem Foto und seiner Botschaft ansprechen möchte.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Lilly Becker lässt es sich derzeit auf den Malediven gut gehen. Wie gut, zeigt sie ihren über 92.000 Instagram-Followern. Die lässt die gebürtige Niederländerin an ihrem sonnigen Urlaub nämlich teilhaben.

Auf einem aktuellen Schnappschuss posiert Lilly Becker jedenfalls recht freizügig. Oben ohne, lediglich im knappen Bikini-Höschen und mit dem Rücken zur Kamera präsentiert sich die Noch-Ehefrau von Tennisspieler Boris Becker auf der Fotoplattform.

Komplimente für Lilly Becker

Für ihr freizügiges Bild kassiert Lilly Becker zahlreiche Komplimente, wie diverse Kommentare zeigen. So meint etwa ein User, dass sich der Body der 42-Jährigen wirklich sehen lassen kann.

Er schreibt: "Mamma Mia – was für eine schöne Frau." Ein anderer meint einfach nur: "Zum Reinbeißen." Und wiederum ein Dritter findet: "Schöner Hintern."

Allerdings fällt nicht nur der makellose Body von Lilly Becker auf, sondern auch der dazugehörige Kommentar. Zu dem Schnappschuss schreibt sie nämlich: "Kiss My …", also zu Deutsch: "Küss meinen …" Gemeint dürfte da sicherlich ihr Gesäß sein.

Botschaft an Boris Becker?

Bezieht sich Lilly Becker mit ihrer Botschaft auf Boris Becker? Genau darüber wundern sich einige Nutzer. So fragt einer: "Ist die Nachricht für BB?"

Für einen anderen scheint, die Sache festzustehen. Er schreibt: "So verhält sich kein Ehepaar mit einem Kind, wenn es zur Scheidung kommt. Sich gegenseitig nieder machen und das in der Öffentlichkeit. Das zeigt den Charakter."  © 1&1 Mail & Media / CF

Boris und Lilly Becker: Grund für Scheidung bekannt

Lilly und Boris Becker haben nun angegeben, warum sie sich scheiden lassen

Comments

  1. Eugen Kleemann

    Habe das Bild gesehen und die Überschrift gelesen und - GÄHN - bin eingeschlafen.

  2. Sara Goldberg

    Klar ist das nee sogenannte Botschaft an den Ex, so über 100 Umwege und sagt, ich habe nix mehr zum Anziehen und brauche Geld. So ein Quatsch auch, wer sich solch einen primitiven Überschriftenmist einfallen lässt. Ein Fake nach dem Anderen

  3. roland heidenwag

    Roland Schäfer Ich kann das ganze gedöns um diese Frau nicht verstehen -ich kann an der Frau mit ihrem verhungerten Gesicht keine Schönheit erkennen ! Einen schönen Körper haben andere Frauen bestimmt auch mit einem Sympatischeren Gesicht und auch mit Hirn !!

  4. Gerd Machunze

    Einfach billig und geschmacklos,und was soll das bedeuten ???

  5. Peter Kaas

    Das wirklich Interessante daran ist, dass sicherlich 50 Bilder von dieser Situation gemacht wurden und einzig dieses Durchschnittsfoto dabei herauskommt. Das sieht nicht nach „ yeah, ich geh jetzt tauchen“ aus. Schön auf der Zehenspitze, die Arme beide runterhängend und den Rücken durchgedrückt. Total natürlich Pose wenn man ins Wasser geht. Ich lach mich tot. Ich sollte nicht mit Steinen werfen, da ich selbst mit 63 Jahren , 115 KG auf 170cm mit 3/4 Glatze sicher die oder andere Person am Strand erschrecken würde und mich ebenso lächerlich aussehe mit flossen und Tauchernaske. Aber die Verarsche von Frau Lilly Becker braucht es am Strand auch nicht .

  6. Ralf Rickfelder

    was soll es bedeuten diese wichtige Nachricht. Kindergartengehampel, unterstützt von den Fake-Regenbogenpresse

  7. Klaus Schulz

    Eine halbnackte Frau am Strand, was ist daran so informativ? Den Personenkult wird auch der Deutsche nicht los.

  8. Adam Rutkowski

    Es ist doch kindisch, und so was nennt man als Prominente.

  9. Frank Schneider

    Für ihre 42 sieht sie reichlich fertig aus.

  10. markus fischer

    Sarah Bergmann #124 Schön geschrieben, doch nicht ganz durchdacht. SIE lesen solche Geschichten und lassen sich darauf ein. Wie war das also noch einmal mit dem Internetstrich?

  11. Josef Bartoli

    Die beiden und ihre Familienangelegenheit sind doch zum Gähnen.

  12. markus fischer

    Emma Duvall #123 Tja, gute Frage............. :-)

  13. Emma Duvall

    @Sarah Bergmann Internetstrich unglaublich,

  14. Sarah Bergmann

    Viel Erfolg auf dem Internetstrich wird sie mit so einem lächerlichem und hochgradig hässlichem Foto nicht haben.

  15. Emma Duvall

    @markus fischer danke für den Hinweis, aber dann lesen Sie die Kommentare bitte vor meinem Kommentar, aber warum müssen einige Menschen nur beleidigen

  16. Rally Lehnert

    @119 Frau Link: Mal ehrlich:Ä bissel naiv sind Sie schon, oder ??? Wie kann man nur solchen unlogischen Quirl schreiben. Mann sollte bedenken: Diese Personen, so wie andere, haben sich selbst prominent gemacht. Keiner hat sie vor Kameras gezerrt, keiner hat seine Besenkammer-Story vermarktet, keiner hat deren Kinder vor Kameras vermarktet, selbst haben diese Personen Nacktfotos verbreitet ......Also bitte. Bei allem Respekt vor der persönlichen Würde, wie Sie diese einfordern, Die Beckers haben die schon vor langen abgelegt. Nochmls: Die Beckers wollen in die Presse !!!!! Da muss man halt auch mal was aushalten. Nach der Vevise: "..... Biste erstmal in der Presse, bibts auch manchmal in die Fresse ......"

  17. markus fischer

    Helga Link #119 Sagen wir mal so, die Promis sind es doch selber, die mit ihren Privatangelegenheiten an die Öffentlichkeit gehen. ( Bringt doch alles Geld ). Dass dann der eine, oder andere sich auf seine Weise darüber amüsiert ist doch sebstverständlich und von den Promis auch bestimmt eingeplant. Wer weiß, vielleicht kann man ja durch einen Prozess gegen die ganz üblen Schwätzer auch noch etwas heraus kitzeln.

  18. Klaus Förster

    Die Schließung der Kommentarfunktion bei politischen Themen kommt auf Weisung vom Atlantic Council - und alle parrieren schön...

  19. Helga Link

    Der Artikelverfasser und seine Kollegen sollten sich mal fragen, ob sie in der gleichen Situation wie die Beckers es schön fänden, in der Art durch die Presse gezogen zu werden. Nur weil jemand etwas Prominenz anhaftet, gibt es anderen nicht das Recht, so ihre Würde als Mensch zu verletzen. Das gilt besonders auch für all jene, die ihre hämischen Sprüche und Kommentare darüber ablassen.

  20. markus fischer

    Emma Duvall #113 Nur weil ihnen gewisse Kommentare NICHT passen braucht man doch nicht gleich für die Schließung der Kommentarfunktion sorgen zu wollen. Kleiner Tipp, überspringen Sie diese Seite und gut is !

Leave a Reply