Loading...

Wer erinnert sich? Über 20 Jahre lang lief "Die Montagsmaler" im deutschen Fernsehen - im Jahr 1996 wurde die Kultsendung eingestellt. Nun bringt der SWR sie zurück: Ab September soll es 40 neue Folgen geben.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der nächste TV-Klassiker feiert sein Comeback: 1974 lief "Die Montagsmaler" zum ersten Mal im TV.

Die Ratesendung erfreute sich großer Beliebtheit - und kommt nun endlich ins deutsche Fernsehen zurück. Moderiert wird die Show diesmal von Comedian Guido Cantz.

Es begann mit Frank Elstner

In einer Pressemitteilung des Senders erklärt der 46-Jährige: "Ich freue mich sehr zusätzlich zu 'Verstehen Sie Spaß?' einen weiteren TV-Klassiker moderieren zu dürfen! Mit der Sendung erfüllt der SWR mir einen großen Wunsch, der schon lange auf meiner 'Löffelliste' steht: die 'Montagsmaler' - oder wie ich gerne sage: 'Hund, Katze, Maus!'"

Cantz tritt in die Fußstapfen von TV-Größe Frank Elstner, der am 14. Januar 1974 zum allerersten Mal "Die Montagsmaler" moderierte. Die Sendung machte ihn zu einem der beliebtesten deutschen Moderatoren.

Nach 53 Ausgaben übernahm zunächst kurz Reinhard Mey und dann Sigi Harreis die Show, die bis 1996 im Fernsehen zu sehen war. Insgesamt 250 Folgen von "Die Montagsmaler" gab es bis dahin.

Das Konzept bleibt gleich

Für die Neuauflage 22 Jahre später wird nicht viel am simplen Konzept geändert, das natürlich auch diesmal zum Mitraten zu Hause anregen soll: In einer vorgegebenen Zeit versuchen die Kandidaten, so viele gezeichnete Begriffe wie möglich zu erraten.

In der offiziellen Mitteilung heißt es dazu weiter: "In jeder Sendung tritt ein Team von vier Prominenten gegen acht Kandidaten aus dem Südwesten an - vier Kinder und vier Erwachsene. Und wieder dreht sich alles um die Frage: Wer malt und rät am besten?"

Zwei Staffeln mit insgesamt 40 Folgen sollen ab September im SWR zu sehen sein.  © 1&1 Mail & Media / CF

Comments

  1. Key Coins

    Ich bin ja dafür das die günstige Sendungen produzieren, gucke das ja eh nicht. Aber es wäre Cool wenn die GEZ Gebühr dann auch mal niedriger wird

  2. Marina Kliem

    Montagsmaler wieder zu bringen ist schön,freut mich.Aber ausgerechnet G.Cantz? ging das nicht besser? Ich mag seine versteckten Beleidigungen und Witze auf kosten anderer nicht er bewegt sich oft an der Grenze des guten Tons,und wenn er in einer Spielshow verliert findet er für alle nur Hohn und Spott.Schade mit einem anderen Moderator hätt es gut werden können

  3. Serafina Poppenstedt

    bitte nur dann, wenn die Kandidaten auch Angezogen und frisiert sind, wie in den 80er

  4. Udo Vette

    Endlich wieder eine Sendung zum Mitraten. Die Sendung kenn ich von der ARD. Die hab ich als Kinfd oft gesehen. Das macht neben Dalli-Dalli viel Spaß. Ich kenn viele Sendungen aus den 70'ern. Das ist neben Was bin ich, Die Pyramide, sowie Hitparade, Disco, Starparade gut. Hierbei sind Grüße an Reiner Holbe, Dieter Thomas Heck, Ilja Richter gegeben. Wir wollen auch nicht "Verstehen Sie Spaß" nicht vergessen. Auch hier ein Gruß an Paola und an Frank Elstner. Auch Wetten Dass...? war gut. Es müsste wieder ein Fernseh-Kanal, wie ZDF-Kultur war, geben. Dann kann man die Sendungen wieder sehen.

  5. Rolf Assmann

    @Martina Köhler #8 Ich hatte keine Wahl! Entweder Abends noch mit schauen oder ins Bett. Ich hatte es als Kind nicht leicht. Wirklich nicht. :D

  6. Martina Köhler

    Meine Güte. Rücksturz in die Vergangenheit. Den Müll hab ich früher schon nicht geschaut. Geht s noch? Die Volksverblödung wird gefördert. Für so etwas soll man dann auch noch Zwangsgebühren zahlen. Leute..........merkt ihr überhaupt noch etwas

  7. Rolf Assmann

    Dann will ich aber auch "Musik ist Trump...äh Trumpf", "Dalli Dalli", zum "Blauen Bock" und für "meine" Kanzlerin Frau Dr. Merkel, "Kessel Buntes" auch wieder haben. So ja nun nicht liebe "Fernsehmacher" ;-)

  8. Ronny Gabelweihe

    ...den Mist habe ich mir damals nicht angesehen, werde ich heute auch nicht. Fällt den Programmgestaltern nichts anderes ein als diese bescheuerten Ratesendungen?

  9. Dieter Enders

    Eine Daseinsberechtigung für GEZ Gebühren muss her, koste es was es wolle! Wer (außer Rentnern oder Vorschulkindern) hat denn Zeit, sich solche Sendungen anzugucken??

  10. Wolfgang Mingram

    Für manchen Einzeller sind alle alten Sachen Kult. Allerdings muss man ständig auf Kult hinweisen, weil sonst niemand den Kult erkennt.

  11. Piotr Domogalla

    Jawoll, so etwas Kritisches braucht es derzeit in Merkel-Deutschland. Wer nach Stadt/Land/Fluss rät, der ist nicht gefährlich für Merkel und Co. Damals traten in den 70ern immer diese affektierten Kinder bei der drögen Sigi Harais auf, die ungefragt ihre Hobbies wie im Schnelldurchlauf nach Art von D.T. Heck abspulten. Man kann es sich gut vorstellen, dass man jetzt die Kinder des "bunte Deutschlands" einbaut, um beste Merkelsche Integration zu suggerieren. Damals war diese Sendung alles andere als politisch, diesmal dürfte sie es werden im Sinne von Merkel und Co. Vermutlich wird man sie vor allem deswegen wiederbeleben.

  12. Pitti Platsch

    Oh mein Gott - fällt denen nicht's besseres ein, um unsere GEZ Gebühren zu verballern.Eine Unverschämtheit !

  13. Jürgen Oessenich

    hauptsache die Geldverbrennung geht weiter... Man könnte ja mal was hochwertiges Produzieren aber warum. Man bekommt ja Geld egal was man produziert.

Leave a Reply