Loading...

Die EU schlägt wieder zu. Ab dem 1. September 2018 geht es der Halogenlampe an den Kragen - aus energie- und umwelttechnischen Gründen. Es gilt einiges zu beachten.
 © ProSiebenSat.1

Comments

  1. Jürgen Stapf

    Meiner Ansicht nach wird es höchste Zeit sich von Glühlampen zu verabschieden, sie verbrauchen über 80 % mehr Strom und heizen damit nicht nur die Erde sondern derzeit gerade auch unsere Wohnungen zusätzlich unnötig auf. Es ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein aber Kleinvieh macht ja auch Mist, ääh Energieeinsparung! Es wäre aber zugegeben noch viel wichtiger die Wärmeschutzverodnung fortzuschreiben und eine richtige Fasadendämmung mit Wärmerückgewinnung (=90 %) mindestens bei Neubauten zwingend vorzuschreiben!!! " Das Öl nicht verbrennen sondern an die Außenwände kleben" Das führt zu 80 - 90 % Heizkostenersparnis, denn ich weis wovon ich rede ich lebe seit über 20 Jahren in einem HAUS OHNE HEIZUNG bei kuschigen 23,5° nur mit einem kleinen Holzofen der nur ~1.4 m³ Festmeter Holz pro Jahr benötigt! Wirklich wahr!!! Leider geht unser Klima dem Bach runter, aber man könnte dies noch etwas bremsen dann wird`s vieleicht nicht ganz so schlimm.

  2. hans schuster

    Vielleicht könnte sich die EU einmal auf einen " Amtssitz " einigen.Und nicht mit etlichen Sattelzügen ständig zwischen Straßbourg und Brüssel oder Maastricht oder welchen Städten auch immer hin und her zu pendeln........... Das wäre einmal eine sinnvolle Entscheidung der EU.. !!! Eine der wenigen ..........

  3. hans schuster

    Nur bei der Umsetzung in deutsches Recht bei einem Urteil des EuGerichtshofes zu den Überstunden der Berufsfeuerwehren hat die BRD sich ca. 10 Jahre Zeit gelassen !! Danach gaben hiesige Gerichte den klagenden Feuerwehrleuten recht. Allerdings bekamen sie kein Geld mehr, da die Nachforderungsfrist verstrichen war. Als wenn dieses Land etwas auf EU - Entscheidungen gäbe!

  4. Maria Preuß

    Bald geht der EU auch das Licht aus.

  5. hans schuster

    Ich war schon immer für eine " Luftverbrauchssteuer " !! Wäre doch mal was. Oder eine Asphalt-Abnutzungssteuer für Füßgänger ( Fußgänderplakette ). Fahrrad-TÜV usw. Also, langsam reicht es !! Die EU soll sich mal um eine gemeinsame Außenpolitik , ein Vertedigungspolitik und Finanzpolitik kümmern. Selbst dafür sind sie zu dumm................. Die EU ist somit herausgeworfenes Geld !! Wie wäre es denn einmal mit der Abschaffung von Plastik in Europa?? Wenn ich schon die , mit Plastikbahnen umwickelten , Anlieferungspaletten der Discounter sehe. Ja bitte geht´s noch ?? Kann man keine Gitterboxen verwenden. Das wäre einmal ein Betätigungsfeld für diese überflüssigen " Dummköpfe " und nicht die Farbe meiner Eiscreme !!!!!!!!!!!!!!!

  6. Klaus-Georg Stündel

    Die EU bricht uns das Genick!

  7. Robert Diart

    Demnächst findet noch ein gesponsertes "Kluges Köpflein" heraus, daß LEDs ebenfalls "umweltschädlich" sind, dann werden die auch verboten. egal, dann stell ich mir eben wieder Öllampen ins Haus: Öl zu verbieten, da würd sich der Kapitalistenapparat bekanntlich ins eigene Fleisch schneiden ;-)

  8. gangolf ritscher

    #3 , nee das geht viel "besser" : demnächst installiert sich heimlich 'ne APP auf'm Dummphone, welche die ausgeatmeten Gase anhand eines implantierten Chips analysiert und gleich an's Finanzamt schickt.. danach wird dann die ATEMSTEUER berechnet! wer dann immer noch kein Dummphone besitzt , wird per-se eingesperrt :-((((

  9. Oliver Hardy

    Haupsache die EU macht in allen Sachen den Vorreiter .Stop Deutschland setzt das noch schneller um bevor das Verbot kommt.Eine Lachnummer erster Güte wie mit den Dieselautos die werden dann nach Rumänien une Bulgarien verkauft die freuen sich über die Dummheit unserer Politiker

  10. gangolf ritscher

    Wie wär's mal, liebe Eurokraten, brüchige Atommeiler, wie Tihange zu verbieten? ta traut Ihr Euch wohl nicht ran wa?? könnten euch ja ein paar Milliönchen flöten gehen, ne? aber is klar: der Lampenmarkt ist ähnlich wie der Automarkt ABGEGRAST, dann muss das alte "natürlich" schnell verboten werden, damit 's wieder schööön wie (mit Geld) geschmiert läuft . kein wunder, dass Rechts-links-Populisten, oä. wie Pilze aus der Erde schiessen....

  11. Anton Ruf

    Heißt also ab sofort Halogenlampen bunkern, wegen den EU Bürokraten tausche ich meine Halos nicht aus.

  12. Bernd Zimmermann

    Also schnell alle alten Lampen wegwerfen und neue kaufen - so kann man die "Kaufbereitschaft" auch ankurbeln. Es macht doch eh keinen Sinn, Geld irgendwo zu bunkern bei 0% Zinsen. Also besser in neue Lampen mit neuen Leuchtmitteln investieren. Trifft dies übrigens auch für PKW zu?

  13. Sebastian Mett

    Kann man mal ein EU-Verbot für Brüssel aussprechen?

  14. caroline bischoff

    ACH ! DAS ging ja : schnell !, siehe : entwicklungs - jahr der glühbirne

  15. Roland Hönlein

    Die Lampen in Brüssel werden auch weiter leuchten

  16. Wolfram Demuth

    Wann verbietet man uns das Atmen? Wäre doch sicher gut für die Umwelt oder doch für die Lobby ?Gewinnbringender sind dann neue Produkte unter dem Deckmantel der Umweltfreundlichkeit. Es geht zum Glück NICHT um Profit.;-))

  17. karl heinz balke

    Drecks-EU Scheisse! Kein Diesel, kein warmes Licht, keine E-Zigaretten! Dämliche Verbotskultur... jetzt muss ich meine geliebten Schränke um rüsten.

  18. Dieter Knobbe

    was für ein Bullshit. Ich habe noch jede Menge Glühbirnen. Was interessiert mich die EU Vorschrift, Nix

Leave a Reply